ÜBUNGS-RAUM

JAHRGANGSGEMISCHTES LERNEN

WAS IST DAS?

  • Die Kinder lernen in jahrgangsgemischten Lerngruppen.
  • In jeder Lerngruppe sind alle Jahrgangsstufen möglichst ausgewogen vertreten.
  • Im Schulgebäude gibt es Lernetagen, sogenannte Clusterebenen, die von jeweils vier Lerngruppen „mit Leben gefüllt werden“: Hier wird zusammen gelernt, gearbeitet, gegessen …
  • Jede Clusterebene arbeitet im jahrgangsgebundenen Unterricht in festen Gruppen zusammen.
  • Jede Jahrgangsstufe hat festgelegte Mindeststandards, die bei Erreichen dazu führen, die Aufgaben der nächsten Jahrgangsstufe zu erarbeiten.

WARUM JAHRGANGSGEMISCHTES LERNEN?

MEHR ...

… voneinander, füreinander, miteinander lernen

MEHR ...

… soziale Kompetenz – durch Helfen und helfen lassen

MEHR ...

… Selbstständigkeit im individuellen Lernprozess

MEHR ...

… Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten beim Lernen und Arbeiten

MEHR ...

… projektorientiertes, aktives Lernen

MEHR ...

… effektive Lernzeit

MEHR ...

… Rituale, die Sicherheit geben

MEHR ...

… Struktur im Schulleben – Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr

WELCHE VORTEILE UND CHANCEN HAT MEIN KIND?

  • Ihr Kind erlebt ein natürliches soziales Umfeld, in dem es auch von Kindern anderer Altersstufen lernt.
  • Ihr Kind wächst in eine bestehende Lerngemeinschaft hinein und orientiert sich an den anderen Kindern.
  • Ihr Kind ist Lernender und Lehrender.
  • Ihr Kind übernimmt eingeführte Rituale automatisch im Schulalltag.
  • Ihr Kind erlebt Unterschiede als bereichernd.

BEI UNS IST RAUM FÜR DIE ZUKUNFT.

DIE SCHULE PASST SICH DEM KIND AN UND NICHT DAS KIND DER SCHULE

UMSETZUNG

DES JAHRGANGSGEMISCHTEN LERNENS

SELBSTGESTEUERTES LERNEN DURCH …

  • Selbstbeobachtung:
    Was will ich jetzt lernen und wie will ich es mir erarbeiten?
  • Selbstbewertung:
    Wie habe ich woran gearbeitet?
  • Selbstevaluation:
    Was habe ich schon gelernt und erreicht?
    Was muss ich eventuell noch ändern und verbessern? (Arbeitsverhalten und Arbeitsergebnis)
  • Ehrliches Schüler- und Lehrerfeedback:
    Was nehme ich bei dir wahr? (Arbeitsverhalten und Arbeitsergebnisse)
    Was kannst du ändern um dein Arbeitsverhalten und deine Arbeitsergebnisse zu verbessern?
    Wie kann ich dir dabei helfen?
  • Peer-Education:
    Voneinander und miteinander Lernen lernen:
    Lernen durch Lehren
  • Das bedeutet:
    wechselseitiges LERNEN und LEHREN auf Augenhöhe durch aktive, wiederholte Auseinandersetzung mit dem Lernstoff

ROLLE UND AUFGABE DER LEHRKRAFT?

  • Schaffung eines motivierenden Lernumfeldes
  • Bereitstellen von ganzheitlichen und differenzierten Materialien und Lernangeboten
  • gezielte Förderung von Selbstständigkeit und Selbstreflexion der Kinder durch Lern- und Arbeitstechniken
  • Methodentraining
  • Förderung des sozialen und kooperativen Lernens in der Lerngruppe
  • Fächerübergreifende Projekte als Thementage oder -wochen;
  • Lernprozessbegleiter und Lernbeobachter
  • Diagnostizieren von Fähigkeiten, Fertigkeiten, Bedürfnissen der einzelnen Kinder
  • Lernwirksamkeit prüfen und optimieren.

Mehr Zeit für die einzelnen
Schülerinnen und Schüler

FAZIT

IHR KIND IST AUF DEM WEG
ZU EINEM POSITIVEN SELBSTKONZEPT

„Der Indikator für den Erfolg des jahrgangsgemischten Lernens ist die Lernentwicklung der Kinder im Hinblick auf die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts.“

Zitat aus: „Bezirksregierung Detmold – Auf dem Weg zum jahrgangsübergreifenden Unterricht in der Grundschule“

DAS BEDEUTET:

KINDER

gestalten den eigenen Arbeitsprozess nach einem individuellen Lerntempo.

KINDER

finden eigene Positionen im Sozialgefüge.

KINDER

gewinnen eine differenzierte und realistische Selbsteinschätzung hinsichtlich der eigenen Fähigkeiten – Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung.

KINDER

zeigen eine höhere Lernfreude und -motivation.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE WEITEREN

THEMENSCHWERPUNKTE

WIR STELLEN VOR

MENSCHEN DIE HINTER DIESEM PROJEKT STEHEN

Lioba Kolbe

Lioba Kolbe – Schulleiterin – Die Grundschule St. Michael ist mir ein Herzens-Anliegen geworden! Voller Überzeugung trage ich meinen Teil dazu bei, die Grundschule St. Michael gut an […]

Gabriele Sichler-Karle

Gabriele Sichler-Karle, Domkantorin Stellvertretende Leiterin der Singschule am Hohen Dom Kinder lassen sich durch Musik ansprechen und dies im besonderen Maße, wenn sie selbst musizieren. Das […]

Markus Gotthardt

Markus Gotthardt, Assistent der Dommusik und Leiter der Vorchöre des Domchors. Musik lernen und kennenlernen ist ein Menschenrecht. So wie wir unseren Kindern Lesen, Schreiben und […]

LESEN SIE HIER DIE AKTUELLSTEN

NEUIGKEITEN

15. September 2018

Eine Schule „erfahren“, ohne dass sie schon steht

Rund 150 Eltern und Kinder beim Info-Tag zur neuen Grundschule St. Michael Paderborn (pdp). „Herzlich willkommen!“ – mit diesen Worten begrüßten Lioba Kolbe, künftige Rektorin der […]
30. August 2018

Die Grundschule St. Michael trifft auf eine wachsende Stadt

Paderborn, 28. August 2018 Es ist noch nicht so lange her: Diskutierte man noch vor wenigen Jahren über einen Rückgang an Schülerinnen und Schülern, der sich […]
23. August 2018

Ein Schulkonzept zum „Beschnuppern“

Zum Info-Tag zur neuen Grundschule St. Michael am 14. September 2018 sind Eltern mit ihren Kindern eingeladen Paderborn, 23. August 2018. Auf welche Grundschule soll mein […]